Die Niederschriften aus den Gemeinderatssitzungen finden Sie bei dere VG Diez / Allris.

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschlägefür die Wahl des Gemeinderats der Ortsgemeinde Holzheim am 25.05.2014 gemäß § 24 Abs. 3 KWG, § 30 Abs. 1 KWO

I. Paritätsbezogene Angaben gem. § 24 Abs. 5 i. V. m. §§ 17 Abs. 5 Satz 4 bzw. 18 Abs. 2 Satz 5 KWG

Männer und Frauen sind gleichberechtigt (Art. 3 Abs. 2 Satz 1 des Grundgesetzes). Der Geschlechteranteil in der Vertretungskörperschaft zwei Monate vor der Wahl beträgt  8,34 % (w) zu 91,66 % (m). Die paritätsbezogenen Angaben nach § 17 Abs. 5 Satz 4 bzw. § 18 Abs. 2 Satz 5 KWG sind nachstehend für jeden Wahlvorschlag getrennt aufgeführt.

Der Wahlausschuss der Ortsgemeinde Holzheim hat in seiner Sitzung am 08.04.2014 die nachstehenden Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats der Ortsgemeinde Holzappelam 25. Mai 2014 zugelassen, die hiermit bekannt gemacht werden.

Holzheim, den 23.04.2014
Werner Dittmar als Wahlleiter für die Wahl zum Gemeinderat

(mehr …)

Bekanntmachung des zugelassenen Wahlvorschlags für die Direktwahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Holzheim

Öffentliche Bekanntmachung der Ortsgemeinde Holzheim

Bekanntmachung des zugelassenen Wahlvorschlags für die Direktwahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Holzheim am 25. Mai 2014 gemäß § 62 Abs. 5 KWG

Der Wahlausschuss der Ortsgemeinde Holzheim hat in seiner Sitzung am 08.04.2014 folgenden Wahlvorschlag für die Wahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Holzheim am 25.05.2014 zugelassen, der hiermit bekannt gemacht wird:

1. Dittmar

Familienname, Vorname: Dittmar, Werner
Geburtstag: 25.01.1954
Staatsangehörigkeit: deutsch
Beruf oder Stand: Landwirtschaftsmeister
Straße, Hausnummer: Burghof 1
Postleitzahl, Ort: 65558 Holzheim

65558 Holzheim, den 23.04.2014
Karl-August Meyer, als Wahlleiter für die Wahl zum Ortsbürgermeister

Quelle: Amtsblatt Ausgabe KW 17/14 | Mittwoch, 23. April 2014

Ziel: Gemeinwohl über das Eigeninteresse stellen

Kommunalpolitik – Wählergruppe Meyer tritt in Holzheim erneut zur Gemeinderatswahl an – Liste aufgestellt

Holzheim. Die Wählergruppe Meyer tritt am 25. Mai in Holzheim erneut zur Kommunalwahl an. Spitzenkandidat ist der Namensgeber der Liste, Karl August Meyer. 59 wahlberechtigte Bürger waren der Einladung zur Nominierungsversammlung in der Ardeckhalle gefolgt.

Dies waren zwar weniger als vor fünf Jahren, aber nach Einschätzung Meyers war das immer noch eine stattliche Anzahl. Er wies nochmals daraufhin, dass es bei der Gemeinderatswahl vor fünf Jahren erstmals seit Jahrzehnten nicht mehr zu einer Mehrheitswahl, sondern zu einer personalisierten Verhältniswahl gekommen war, da mehr als eine Liste aufgestellt worden war.

Insgesamt drei Listen gingen seinerzeit an den Start. So etwas hatte es in Holzheim zuvor noch nicht gegeben. In diesem Jahr werden vermutlich zwei Listen antreten.

(mehr …)

Großes Interesse an Holzheim

Holzheim. Ende Mai finden in Rheinland-Pfalz Kommunalwahlen statt, und in Holzheim steht die Wahl eines neuen Gemeinderates an. Aus diesem Grund fand die Wahlberechtigtenversammlung der Wählergruppe Meyer statt, bei der alle volljährigen Holzheimer Bürgerinnen und Bürger Personen benennen und wählen konnten, die dann in einer nicht mitgliedschaftlich organisierten Wählergruppe für die Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 kandidieren können.
Der Erste Beigeordnete Karl August Meyer zeigte sich erfreut von der Anzahl der Besucher, die den Weg zu den Wahlen in die Ardeckhalle gefunden hatten.
 

Bekanntmachung der Wahlleiterin/des Wahlleiters

Bekanntmachung der Wahlleiterin/des Wahlleiters über die Einreichung von Wahlvorschlägen für die Wahl des Gemeinderats sowie für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Gemeinde Holzheim

Ergänzend zur Bekanntmachung des Landrats vom 03.02.2014 über die Einreichung von Wahlvorschlägen für die Kommunalwahlen wird Folgendes bekannt gegeben:

I. Bei der am 25. Mai 2014 stattfindenden Wahl des Gemeinderats in Holzheim sind 12 Ratsmitglieder zu wählen.

II. In einem Wahlvorschlag für die Wahl des Gemeinderats dürfen höchstens 24 Bewerberinnen und Bewerber, für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters nur eine Bewerberin oder ein Bewerber benannt werden. Für die Wahl des Gemeinderats kann dieselbe Bewerberin oder derselbe Bewerber bis zu dreimal aufgeführt werden. Die Wahlvorschläge müssen von mindestens 25 zum Gemeinderat wahlberechtigten Personen unterzeichnet sein (Unterstützungsunterschriften).

(mehr …)

Einladung zur Wahlberechtigten-Versammlung für die Gemeinderatswahl der Ortsgemeinde Holzheim – Wählergruppe Meyer

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am 25. Mai 2014 finden in Rheinland-Pfalz Kommunalwahlen statt. U. a. wird auch in unserer Gemeinde ein neuer Gemeinderat gewählt.

Hiermit laden wir alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Holzheim zu der öffentlichen Wahlberechtigtenversammlung am Montag, 17.02.2014, 19:30 h, in die Ardeckhalle recht herzlich ein.

Sie haben dort die Möglichkeit Personen zu benennen und zu wählen, die dann in einer nicht mitgliedschaftlich organisierten Wählergruppe für die Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 kandidieren werden.

Machen Sie bitte von Ihrem Wahlvorschlags- und Stimmrecht Gebrauch und kommen Sie zur Wahlberechtigtenversammlung.

Mit freundlichen Grüßen
Karl August Meyer

Holzheim, den 05.02.2014

Jahresrechnung 2012

Der Gemeinderat Holzheim hat in seiner Sitzung am 10.12.2013 über die Jahresrechnung 2012 beschlossen.

Dem Ortsbürgermeister und den Ortsbeigeordneten sowie dem Bürgermeister und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde wurde für das Haushaltsjahr 2012 Entlastung erteilt.

Die Jahresrechnung wird in der Zeit vom 16.01.2014 bis 24.01.2014 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Diez, Zimmer 118, während der Dienststunden öffentlich ausgelegt.

Diez, den 07.01.2014

Verbandsgemeindeverwaltung Diez Klöckner, Bürgermeister

Amtsblatt – Ausgabe KW 3/14 | Mittwoch, 15. Januar 2014

Aus der Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Holzheim vom 10.12.2013

Nach dem Ausscheiden von Frau Heidrun Schwenk im Gemeinderat wurde Herrn Armin Hillingshäuser als Nachfolger berufen. Herr Hillingshäuser hatte sein Mandat angenommen und in der Sitzung von Ortsbürgermeister Dittmar als Ratsmitglied durch Handschlag verpflichtet.

Durch die Mandatsniederung von Frau Schwenk wurde auch die Neubesetzung verschiedener Ausschüsse erforderlich. Der Gemeinderat wählte Herrn Armin Hillingshäuser für den Rechnungsprüfungsausschuss als neues Ausschussmitglied und für den Haupt- und Finanzausschuss als Vertreter.

(mehr …)