Allgemeine Informationen zur Ruanda-Stiftung e.V. finden Sie >>> hier.

Ruanda jubelt mit Götze

Holzheim/Rambura. Der Bürgermeister des Distrikts Nyabihu, Thahirwa Abdoulatif, hat mittels E-Mail, dem Holzheimer Ruandabeauftragten Helmut Weimar mitgeteilt, dass die Bevölkerung seines Distrikts, soweit sie Zugang zu einem Fernsehgerät hatte, von den Spielen der deutschen Nationalmannschaft begeistert war. Alle waren sehr glücklich über den deutschen Sieg im Finale und den damit gewonnenen Weltmeistertitel.

Der Distrikt Nyabihu hat 350 000 Einwohner. Der Holzheimer Partnerschaftssektor Rambura gehört mit seinen 27 000 Einwohnern zu diesem Distrikt. Durch die deutsche Unterstützung des Frauenfußballklubs Rambura WFC besteht in dieser nordwestlichen Region Ruandas ein besonderer Bezug zum deutschen Fußball.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Donnerstag, 17. Juli 2014, Seite 13

Zu Fuß für Kinder in Ruanda unterwegs

  Zu Fuß für Kinder in Ruanda unterwegs  M Holzheim. Mit einem Erlös von rund 1500 Euro aus der Benefizwanderung am Freitag rechnet die Ruandahilfe Holzheim. Gemeinsam mit den Wanderfreunden „Die Tramps“ aus Flacht, veranstaltete die Ruandahilfe eine IVV-Wanderung, an der sich auch rund 600 Kinder aus umliegenden Schulen beteiligten. Das Geld ist für die Primarschule in Nyiragikokora im Holzheimer Partnerschaftssektor Rambura bestimmt. Dort sollen bauliche Mängel und Schäden am Gebäude mit finanzieller Unterstützung aus Holzheim noch in diesem Jahr beseitigt werden. Nur eins von vielen Projekten der Gemeinde in Ruanda. up Foto: Uli Pohl Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Samstag, 10. Mai 2014, Seite 11
Holzheim. Mit einem Erlös von rund 1500 Euro aus der Benefizwanderung am Freitag rechnet die Ruandahilfe Holzheim. Gemeinsam mit den Wanderfreunden „Die Tramps“ aus Flacht, veranstaltete die Ruandahilfe eine IVV-Wanderung, an der sich auch rund 600 Kinder aus umliegenden Schulen beteiligten.
Das Geld ist für die Primarschule in Nyiragikokora im Holzheimer Partnerschaftssektor Rambura bestimmt. Dort sollen bauliche Mängel und Schäden am Gebäude mit finanzieller Unterstützung aus Holzheim noch in diesem Jahr beseitigt werden. Nur eins von vielen Projekten der Gemeinde in Ruanda. up
Foto: Uli Pohl


Quelle: Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Samstag, 10. Mai 2014, Seite 11

Lauf für Schule in Ruanda

Partnerschaft – Schon 900 Teilnehmer gemeldet

Holzheim/Flacht. Die Ruandahilfe der Ortsgemeinde Holzheim veranstaltet auch in diesem Jahr wieder in Zusammenarbeit mit den Wanderfreunden Die Tramps aus Flacht einen Benefizwandertag für Ruanda. Start und Ziel ist am Freitag, 9. Mai, die Ardeckhalle in Holzheim. Die Startzeiten für die fünf und zehn Kilometer langen Strecken liegen zwischen 7 und 13 Uhr. Zielschluss ist um 17 Uhr.

Der Veranstaltungserlös ist für die dringend notwendige Renovierung der Primarschule Nyiragikokora im Holzheimer Partnerschaftssektor Rambura bestimmt. Bisher haben circa 600 Schüler und 300 Wanderer ihre Teilnahme zugesagt. Aufgrund verkehrsrechtlicher Anordnung ist zum Schutz der Schüler und Wanderer die Albert-Schweitzer-Straße von der Einmündung in die Limburger Straße (L 319) bis zur Kreuzung Jahnstraße/Am Rosenhang von 8 bis 13 Uhr teilweise gesperrt. Schulbusse können durchfahren.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 5. Mai 2014, Seite 10

Afrika-Tag bringt Prominenz und Einblicke

Entwicklungshilfe – Podiumsdiskussion am „Johnny“

Von unserem Redakteur Tobias Lui

Lahnstein. Wie sollte zukunftsfähige Entwicklungspolitik aussehen? Ist (finanzielle) Hilfe an Regierungen überhaupt sinnvoll, weil sie ohnehin im Korruptionssumpf versickert? Mit diesen und weiteren Fragen hat sich am Dienstagnachmittag ein hochkarätig besetztes Podium am Johannesgymnasium in Lahnstein befasst: Am Beispiel von Afrika diskutierten unter anderem der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler und BAP-Sänger Wolfgang Niedecken über Fragen zur Entwicklungszusammenarbeit – mehr als 400 Menschen verfolgten die Veranstaltung, die von der Landeszentrale für politische Bildung organisiert worden war.

(mehr …)

Seniorenfahrt 2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unsere diesjährige Seniorenfahrt der Ortsgemeinde möchte ich einmal etwas früher als gewohnt durchführen. Als Termin habe ich Dienstag, dem 13.05.2014 vorgesehen und dazu lade ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, mit ihren Ehe- bzw. Lebenspartnern recht herzlich ein. Abfahrt ist um 12.00 Uhr am Dorfplatz.

Folgender Fahrtverlauf ist vorgesehen:

(mehr …)