Hier finden Sie Artikel zu unseren verschiedenen Vereinen:

Seniorenkreis Holzheim

Der Seniorenkreis  Holzheim sucht Verstärkung ! Die Mitglieder des Seniorenkreises Holzheim treffen sich 2x im Monat mittwochs um 15:00 Uhr im Rathaus in Holzheim zum gemütlichen Kaffeetrinken, Erzählen und Spielen usw.  Wir würden uns freuen wenn  noch einige Damen und gerne auch Herren zu uns kämen. 

Interessierte melden sich bitte bei R. Becker Tel. O6432-6656

Stimmgewaltig das neue Jahr in Holzheim eingeläutet

Musik MGV Eintracht hatte in die Ardeckhalle geladen
Von unserer Mitarbeiterin Sigrid Baumann

Holzheim. Zu einem Neujahrssingen begrüßte der Vorsitzende des MGV Eintracht Holzheim, Werner Becker, die mitwirkenden Chöre und Gäste in der festlich geschmückten Ardeckhalle. Es ist schon erstaunlich und selten, dass eine Ortschaft gleich sechs gesangliche Gruppierungen, Chöre und Gesangsgruppen ihr Eigen nennt. Seit zwei Jahren haben sich die Männergesangvereine aus Holzheim, Lohrheim und Niederneisen unter dem Dirigat von Eberhard Biebrich zu dem Männerchor Aartal zusammengefunden und erfreuen nun ihr Publikum.
Mit „Wohl denn, ihr Freunde“ hießen sie alle willkommen. Dann wanderten die 40 stimmgewaltigen Sänger gesanglich in die Berge und boten mit „Benia Calastoria“ und dem wohlbekannten und beliebten „La Montanara“ ein eindrucksvolles Klangerlebnis.
Der gemischte Chor „Cantiamo“ unter Roger Müller begann seinen Vortrag mit „Unsere kleine Nachtmusik“ nach Wolfgang Amadeus Mozart, um dann emotional „Freunde sterben nie“ darzubieten. Die berührende und bedeutsame Ballade „Hallelujah“ erinnerte an den im vergangenen Jahr verstorbenen Leonhard Cohen. Mit „Kleiner grüner Kaktus“ der Comedian Harmonists kam dann wieder Schmunzeln auf.
Die Gesangsgruppe „Spätlese“ ist eine vor rund drei Jahren entstandene Gruppe unter Roland Röhlich, die schon durch sein Akkordeonspiel eine besondere Note in den Gesang bringt. Mit „Heut woll’n wir lustig sein“ hatten sie gleich den richtigen Ton getroffen, und als sie „Freunde“ besangen und „Es gibt kein Bier auf Hawaii“ sowie „Anneliese“ anstimmten, klatschte das Publikum begeistert mit. Als „Babicka“ alle mit Singen, Kochen, Tanzen, Lachen glücklich machte, steigerte sich der vergnügliche Nachmittag noch einmal, und damit hatte die „Spätlese“ ihren 30. Auftritt. Bei „Ein Platz an der Sonne“ glänzte Gero Arndt mit einem Solo.
Mit einem humorvollen Zwinkern stellte Ortsbürgermeister Werner Dietmar seinen Projektchor vor. Nach dem pfiffigen Westerwaldlied widmeten sich die sechs Bauern unter Hermann Baum mit seinem Akkordeon Liedern, die auf Holzheim bezogen waren. Auf bekannte Melodien umgedichtet, klapperte die fast 400 Jahre alte Mühle im Tal, und der Blick von der Pfeifersterz, mit dem Text nach einem Holzheimer Bürger, zauberte Lachen auf die Gesichter der Zuhörer. Auch die Hammermühle unterhalb der Aardeck erfreute mit viel Fideralala. Das Oktett „Friends“ aus dem Gemischten Chor „Cantiamo“ unter Roger Müller überbrachte Neujahrwünsche, zu denen ein Gedicht von Peter Rosegger, vorgetragen von Roswitha Dietrich, hervorragend passte. Zwei wehmütige Weisen, „Da unten im Tal“ und das bewegende „Tears in Heaven“ von Eric Clapton, schlossen sich an, bevor sie sich mit „Als Freunde kamen wir“ verabschiedeten.
Die Holzheimer Schoppensänger sind weit und breit bekannt. Unter Roland Röhlich starteten sie ihren Vortag mit „Schoppensängerzeit“, um dann mit zwei Liedern von Udo Jürgens, „Das ehrenwerte Haus“ mit einem Solo von Gerhard Kraus und „Griechischer Wein“, weiterzufahren. Dabei war auch die „Schwarze Natascha“ aus dem Genre Schlager und Pop. Zum Ende eines sehr schönen und abwechslungsreichen Neujahrssingens wünschte der Männerchor Aartal allen noch eine „Schöne Nacht.“

Frühlingswanderung des Obst- und Gartenbauvereins Holzheim am Karfreitag Nachmittag lockte viele in die Natur

Bei herrlichstem Sonnenschein führte der Obst- und Gartenbauverein am Nachmittag des Karfreitag seine traditionelle Wanderung mit anschließendem gemütlichem Beisammensein in der Ardeckhalle durch. Zum Wandern, das mittlerweile schon Tradition in Holzheim hat, trafen sich über 50 Personen, darunter viele Kinder und auch zwei Hunde geg. 13:30 h an der Ardeckhalle.

Die 1. Vorsitzende Brigitte Weiss begrüßte die Wanderschar und kurz darauf ging es los. Während einige Vorstandsmitglieder des Vereins an der Wanderung teilnahmen, kümmerte sich die Frauendoppelspitze des Vereins, Brigitte Weiss und Rosemarie Meyer, mit tatkräftiger Hilfe von treuen Helferinnen um die gespendeten Kuchen, so dass die Nichtwanderer rechtzeitig Kaffee und Kuchen genießen konnten.

Die Wanderstrecke führte von der Ardeckhalle über den Rad-Fußweg nach Freiendiez. In Freiendiez wurde eine kurze Rast eingelegt und die vom Verein kostenlos angebotenen Eier und Aufgesetzter verzehrt. Dann ging es weiter durch Freiendiez bis zur Hohen Straße. Hier wurde es steiler, ging längere Zeit  bergauf, an der Einfahrt zum irgendwann einmal – oder auch nie- fertig gestellten „Neuen Schloss“ vorbei bis hoch ins Feld zum Rad- Fußweg von Limburg nach Holzheim. Der Rad- Fußweg wurde dann bis zur Ardeckhalle als Gefällstrecke zurückgelegt und geg. 15:30 h gelangte man wieder an der Ardeckhalle an. Dort ließen es sich die Nichtwanderer bereits bei Kaffee und Kuchen gut gehen. Nun kamen auch die Wanderer zum Zuge. Insgesamt zählte der Verein ca. 70 Gäste.

Karl August Meyer
(Kassierer des OGV Holzheim)

Vereinsausflug 2017 der Schoppensänger

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde der Holzheimer Schoppensänger,

wir laden Euch alle ganz herzlich zu unserem Vereinsausflug 2017 ein.

Mit Menges-Reisen fahren wir von Freitag, den 13. Oktober 2017 bis Sonntag, den 15. Oktober 2017 nach Wernigerode – die bunte Stadt am Harz.

Hier finden Sie weitere Informationen und die Möglichkeit sich anzumelden: Vereinsausflug 2017 der Schoppensänger