Sie alle kamen zur Ehrung der fleißigsten Leser ins Holzheimer Rathaus. Als Anerkennung gab es Urkunden und selbst gemachte Kreppel, die Paula Meyer (87) aus Holzheim speziell für die Feierstunde zubereitete. Foto: Uli Pohl

Bildung – Treffpunkt im Rathaus übernimmt wichtige Funktion der Gemeinde

Von unserem Mitarbeiter Uli Pohl

Holzheim. 4934 Besucher zählte die Gemeindebücherei Holzheim im Rathaus 2013. Das sind 389 mehr als im Jahr 2012. Zahlen, die die Popularität der Lesestube erneut verdeutlichen. Zum Einzugsgebiet zählen neben den Lesern aus Holzheim auch viele Besucher aus der Umgebung. So nutzen die Leseratten aus dem benachbarten Hessen das Angebot an Medien.

„Wir möchten mit unserer Bücherei für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein möglichst langer Begleiter sein, wollen den Spaß am Lesen fördern und neugierig machen auf das geschriebene Wort“, sagte Leiterin Birgit Neuhaus bei der Begrüßung der fleißigsten Leser 2013.

Das lange Begleiten kommt auch durch die Beteiligung am Projekt „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ zum Ausdruck. Dabei werden auf Initiative der Stiftung Lesen und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung Kinder von einer Bücherei am Ort durch die ersten Lebensjahre begleitet. In diesem Jahr sind besonders Dreijährige angesprochen, die Bibliothek zu besuchen und die Welt der Bücher zu entdecken.

 

Weiter gibt es in Holzheim zwei neue Veranstaltungen für die ganz jungen Besucher. Zu den Bücherminis zählen die Kleinkinder bis zwei Jahre, zu den Lesezwergen die etwas Älteren im Alter von zwei bis vier Jahren. Für diese beiden Gruppen entwickelte die Mitarbeiter der Bücherei ein spezielles Programm.

Die nächste Veranstaltung ist am Dienstag, 1. April, um 15 Uhr für die Bücherminis und um 15.45 Uhr für die Lesezwerge. Am heutigen Donnerstag gibt es einen Aktionsnachmittag für Kindergarten- und Grundschulkinder. Er steht unter dem Motto „Wir lesen vor“. Heute, 15 Uhr, soll den Kindern mit einer Geschichte die Angst vor Spinnen genommen werden. Gerade diese speziellen Angebote zeichnen die Bücherei in Holzheim aus. Ein Konzept, das dazu führte, dass 2013 mehr als 14 100 Medien ausgeliehen wurden.

352 Leser nutzen das vielseitige Angebot. Zum Jahreswechsel verfügte die Bibliothek über einen Bestand von 7744 Medien. Eine beachtliche Anzahl Romane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Zeitschriften, Hefte und Hörbücher, die ständig aktualisiert werden. So wurden 2013 480 Medien neu in den Bestand eingearbeitet, 832 aussortiert. „Die Bücherei ist ein wichtiger kultureller Bestandteil in unserer Gemeinde, ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt“, sagte Ortsbürgermeister Werner Dittmar bei der Ehrung der fleißigsten Leser. Eine Begegnungsstätte, die die Ortsgemeinde 2013 mit 1900 Euro unterstützte. Weitere Förderung in Höhe von 1400 Euro floss aus Landesmitteln in die Bücherei.

Die Leiterinnen Ulrike Witte-Buschmann und Birgit Neuhaus werden von zahlreichen ehrenamtlich tätigen Helfern unterstützt. Knapp 1700 Arbeitsstunden waren alle gemeinsam für die Leser im Einsatz. Dazu zählten neben der Ausleihe während der Öffnungszeiten und Aktionsnachmittage noch eine Heilpflanzenwanderung für Kinder, eine Abschlussparty des Lesesommers auf dem Dorfplatz sowie ein Vortragsabend über Schüßler-Salze und den literarisch-musikalischen Portugalabend in der Ardeckhalle für die Großen.

Sie alle kamen zur Ehrung der fleißigsten Leser ins Holzheimer Rathaus. Als Anerkennung gab es Urkunden und selbst gemachte Kreppel, die Paula Meyer (87) aus Holzheim speziell für die Feierstunde zubereitete. Foto: Uli Pohl
Sie alle kamen zur Ehrung der fleißigsten Leser ins Holzheimer Rathaus. Als Anerkennung gab es Urkunden und selbst gemachte Kreppel, die Paula Meyer (87) aus Holzheim speziell für die Feierstunde zubereitete.
Foto: Uli Pohl

Die fleißigsten Besucher mit Lesekönigin Jana Thönges

Insgesamt 32 Kinder und Jugendliche hatten 2013 mehr als 50 Medien ausgeliehen. Die Reihenfolge bei den Kindergartenkindern: Charlotte Dittmar, Holzheim, Luzie Marsen, Hünfelden, Merle Meuer, Mudershausen, Jakob Pfeiffer, Hahnstätten und Lana Kalteyer, Holzheim.

Grundschulkinder:

Jan-Patrick Müller, Limburg, Hannah Burggraf, Mensfelden, Armin Juncker, Limburg, Simon Mrochen, Limburg, Calvin Grüssing, Niederneisen, Luca De Clerck, Limburg, Noel Klein, Erstleser aus Holzheim, der einen Sonderpreis erhielt, Cassandra Hiller, Flacht, Swantje Bitterling, Linter, Lena Bendel, Limburg, Rafael Busch, Diez.

Jugendliche:

Lesekönigin Jana Thönges, Linter, die bereits 2012 die meisten Medien ausgeliehen hatte. Danach folgen Adrian Thönges, Linter, Niklas Laux, Holzheim, Philipp Waldforst, Altendiez, Ben-David Jung, Holzheim, Katharina Schottorf, Mensfelden, Leonie Ferber, Lindenholzhausen, Sebastian Räuschel, Diez, Johanna Juncker, Limburg, Fenja Streim, Holzheim, Sebastian Busch, Diez, Franziska Kolter, Holzheim, Annika Räuschel, Diez, Lea Hermanns, Holzheim, Lukas Räuschel, Diez, und Jonas Schottorf, Mensfelden.
up

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Donnerstag, 6. März 2014, Seite 14

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>