Besuch bei den Alpakas in Holzheim

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Verbandsgemeinde Diez, hatte die Gemeindebücherei Holzheim zu einem Besuch bei den Alpakas eingeladen. 

Die Holzheimerin Silke Nink ist begeisterte Alpaka-Liebhaberin. Ihre Herde auf den Weiden der Holzheimer Gemarkung wächst von Jahr zu Jahr.

Sie erklärte sich auf Anfrage der Gemeindebücherei sofort bereit, während des Sommerferienprogramms interessierte Kinder näher an Alpakas heranzuführen.

Am Freitag, den 12.08.2022 geg. 15:00 h, trafen sich 20 Kinder und 17 Erwachsene in der Gemeindebücherei Holzheim. Dort wurden sie von den Büchereimitarbeiterinnen Gudrun Waldforst und Rosie Meyer begrüßt.

Gudrun stimmte die Kinder mit einer spannenden Geschichte über Lamas auf den Besuch bei den Alpakas ein.

Gemeinsam ging man dann zu den Alpakas auf die Weide an der Aar. Dort wurde die Gruppe von Silke Nink und einer Freundin erwartet. 

Silke erzählte wissenswertes über ihre Alpakas (u. a. auch, dass die Hitze den Alpakas nichts ausmacht) und beantwortete auch diverse Fragen der Kinder. Meist wurde gefragt, wie das mit dem Spucken der Tiere ist. Dazu sagte Silke, dass das Spucken keine böse Absicht ist, sondern ein normaler Vorgang -wie das Aufstoßen beim Menschen-.

Die Kinder durften die Alpakas auch mit“ Leckerlies“ (Möhren) füttern, was allen viel Spaß machte.

Zu bemerken ist, dass auf dieser Weide sich nur männliche Alpakas befanden.

Dann ging es weiter zur Weide, auf der die Muttertiere mit ihren Jungen waren.

Das jüngste Tier, kam letzte Woche zur Welt und Silke nahm es auf den Arm, so dass die Kinder es streicheln konnten. Nachdem die Kinder auch die anderen Alpakas auf dieser Weide füttern durften, hatte Silke Nink noch eine Überraschung bereit. Jedes Kind bekam einen kleinen Stoffbeutel, gefüllt mit Alpakawolle, und eine Ansichtskarte auf denen die Tiere zu sehen sind.

Die Gemeindebücherei Holzheim bedankt sich bei Silke Nink ganz herzlich für diesen schönen Nachmittag.

40 Jahre Bücherei Holzheim – eine tolle Jubiläumsfeier

Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung füllte sich der schön hergerichtete Dorfplatz mit lieben Menschen, die sich mit der Holzheimer Bücherei verbunden fühlen. Das waren geladene Gäste, Groß und Klein, Alt und Jung. Verbandsbürgermeister Michael Schnatz mit Gattin, Landrat Jörg Denninghoff (am Jubiläumstag noch nicht vereidigt), unser Altbürgermeister Helmut Weimar, das Pfarrerehepaar Wallrabenstein, die befreundeten Büchereien Hahnstätten und Lohrheim, um nur einige zu nennen. Die Liste ist lang!
Monika Mittag bedankte sich bei ihrem Team für das gute Miteinander, auch in schweren Zeiten. Ein großer Dank ging an alle Unterstützer. Dazu gehören die Ehemänner der Team- Frauen, die stets zur Stelle sind, wenn Technik und Muskelkraft erforderlich sind; der Gemeinderat mit Bürgermeister Werner Dittmar, ohne deren finanziellen Zuschuss keine Medien angeschafft werden können; die befreundeten Holzheimer Vereine, die ebenfalls mit Muskelkraft, Räumlichkeiten, Material und Technik, wertvoller Zeit und Zuschüssen zur Stelle sind; die Holzheimer Gastronomen, die unseren Lesesommerabschluss mit Gutscheinen aufwerten.
Kurz wurde die Erfolgsgeschichte umrissen, die durch das Engagement von Gudrun Wald- forst ihren Anfang und Fortschritt nahm. Vor 10 Jahren gab sie den Stab weiter, ist aber noch heute aktiv.
Werner Dittmar ließ es sich nicht nehmen zu drei diesjährigen Dienstjubiläen zu gratulieren: Marina Enders für 30 Jahre, Ulrike Witte-Buschmann für 15 Jahre und Monika Mittag für 10 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Bücherei.
Es gab noch weitere kurze Ansprachen, deren Redner immer wieder betonten, wie wichtig das Lesen ist. „Bücher sorgen dafür, die Welt besser zu verstehen“ oder „Lesen gefährdet die Dummheit“.
Die Kuchentafel war reichhaltig gedeckt, das Team und viele Leserinnen stellten ihre Backkunst unter Beweis. Die Kinder brachten mit der geliehenen Spielekiste aus Diez Bewegung auf den Platz. Kirstin Toennes-Still bot einen kleinen Malkurs für Kinder mit Acrylfarben an und war überwältigt vom großen Interesse. Pünktlich um 16.00 Uhr ertönte die Trillerpfeife von Gudrun Waldforst, die die Kinder zum Erzähltheater Kamishibai abholte. Mit ihren kleinen selbstgenähten Accessoires zeigte Rosemarie Becker, dass auch hier die Bücherei mit ihren Medien Anregungen und Tipps geben kann. Der Bücherfloh- markt wurde gut angenommen. Hier konnte Jeder viele Schnäppchen machen.

Bei dem Holzheimer Bilderätsel konnte jeder sein Wissen rund um Holzheim prüfen. 3 Gewinner konnten sich über Preise freuen:

Den ersten Platz belegte Sabine Fischer. Sie kann sich über einen Gutschein vom Ristorante La Vigna freuen. Den zweiten Platz hat sich Michael Reusch verdient. Er kann diesen Platz mit einer leckeren Flasche „Holzheim Sekt“ feiern. Den dritten Platz belegte Viola Backhausen. Sie durfte sich über ein Buch freuen.


Fazit:
Der Geburtstag der Holzheimer Bücher wurde mit ca. 130 Besuchern gebührend gefeiert!! Es war anstrengend, aber auch sehr schön. Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Helfer an diesem Tag und den Tagen davor.

Impressionen zur gelungenen Jubiläumsfeier
Das Bücherei-Team umgeben von einigen der kunstvollen Kuchenkreationen
Holzheimer Bilderrätsel

Stadtradeln 2022

Auch 2022 nimmt der Rhein-Lahn-Kreis am Stadtradeln teil – diesmal vom 10. – 30.9. Aus unserem „Kercheteam Flacht“ vom vergangenen Jahr (es kamen 5000 km zusammen!) wird nun das „Offene Kercheteam Untere Aar“ – d.h. wir laden alle von der Unteren Aar zur Teilnahme ein. (Es gibt eine Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden Oberneisen mit Lohrheim und Netzbach, Burgschwalbach, Hahnstätten mit Schieshem, Kaltenholzhausen)

Ziel der Aktion ist es möglichst viele Menschen auf das Fahrrad zu bringen (und sei es in der Freizeit), denn wer Fahrrad fährt, schont die Umwelt, vermeidet CO2 und Lärm und lernt seine Region besser kennen.