Fleißige Leser 2021 werden belohnt

Leider wieder ohne schöne Abschlussveranstaltung werden die jungen Leser der Bücherei Holzheim für ihr eifriges Nutzen des vielfältigen Sortiments ausgezeichnet.
Die zehnjährige Grundschülerin Leonie Backhausen aus Holzheim besucht die 4. Klasse und war im vergangenen Jahr mit 182 entliehenen Medien nicht zu toppen. Sie ist die neue Lesekönigin für das Jahr 2021. Das Holzheimer Büchereiteam belohnt Leonie mit einem Buchgutschein der Buchhandlung Schäfer und einem Buch zum Schmökern.
Auch Edgar Schmahl (8 Jahre, 145 Medien) aus Holzheim und Clara Stohr (8 Jahre, 137 Medien) aus Limburg erhalten aus der Gruppe der Grundschüler Präsente. Insgesamt erfüllten 18 Kinder dieser Altersgruppe die geforderten Mindestkriterien.
Bei den Lesern der weiterführenden Schulen sicherte sich unter 13 erfolgreichen Kindern und Jugendlichen Liliane Haschke mit 96 Medien den ersten Platz. Julia Sophie Schilk mit 86 Medien und Mia Sophie Fetter mit 52 Medien belegen die beiden nächsten Plätze.
Auch die Kindergartenkinder suchten sich fleißig Vorlese- und Bilderbücher aus. So befinden sich Otto Schmahl mit 133 Medien, Alina Wellenberg mit 51 Medien und Jonah Rompel mit 30 Medien ganz oben in ihrer Altersgruppe.
Alle genannten Kinder erhalten für ihre tollen Leistungen ein Geschenk.
Das Holzheimer Büchereiteam wünscht den Kindern und Jugendlichen weiterhin viel Spaß beim Lesen und freut sich schon auf eine rege Teilnahme beim diesjährigen 15. Lesesommer. Die Vorbereitungen hierzu sind bereits angelaufen.
Hinweis in eigener Sache:
Über www.bibkat.de/holzheim oder per E-Mail unter buecherei@holzheim.net oder per Telefon 06432-936651 (AB) können Medien vorgemerkt oder auf Wunsch auch Überraschungstaschen zusammengestellt werden.

Nach erneutem Ausfall des Weihnachtsmarktes kommt Nikolaus mit Klein-Lkw zu den Holzheimer Kindern

Normalerweise kommt der Nikolaus am Weihnachtsmarkt nach Holzheim und beschenkt auf dem Dorfplatz die Kinder.

Im letzten Jahr fiel der Weihnachtsmarkt wegen der Corona Pandemie aus, und der Nikolaus kam auf einem Motordreirad zu den Kindern nach Hause, um ihnen die Geschenke zu bringen

Wer gedacht hatte, dass in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsmarkt mit dem Nikolaus auf dem Dorfplatz stattfinden könnte, wurde eines Besseren belehrt.

Die Pandemie ist noch nicht vorbei und Corona bedingt musste auch in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt wieder abgesagt werden.

Die Verantwortlichen (allen voran der Ortsbürgermeister Werner Dittmar und der Mann für alle Fälle, Gerhard Ohl mit ihren Ehefrauen) hatten sofort die Idee, wie der Nikolaus am 06. Dezember in Holzheim von 16:00 h bis 19:00 h zu den Kindern kommen könnte.

Der Burghof diente als Zwischenlager für die Geschenke (120 Päckchen wurden gepackt und standen für den Nikolaus bereit).

Der Nikolaus und Knecht Ruprecht erhielten den weihnachtlich geschmückten gemeindeeigenen Klein-Lkw als Transportmittel. Nikolaus saß neben dem geschmückten Weihnachtsbaum auf einem Stuhl auf der Ladefläche des Lkw. Die 120 Päckchen lagen um ihn herum und warteten nur darauf den Kindern übergeben zu werden. 

Nicht nur die vor den Häusern warteten Kinder, sondern auch die Eltern staunten, als sie das Gefährt des Nikolaus sahen. Die zwei Helferinnen des Nikolaus, Charlotte D. und Jara C. übergaben die Geschenke an die mit leuchtenden Augen am Straßenrand wartenden Kinder.

Nicht nur, dass schöne Weihnachtsmusik abgespielt wurde, auch der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen, gekonnt und textsicher Weihnachtslieder zu singen.

Vielen Dank an K. A. Meyer für den schönen Bericht.