Am Karsamstag, 16.04.2022 fand das Osterfeuer der ev. Kirchengemeinde Flacht in Holzheim statt. Zur Kirchengemeinde Flacht gehören die Ortsgemeinden Flacht, Niederneisen und Holzheim.

Warum ein Osterfeuer?

Schon seit Jahrhunderten wird, meist an Karsamstag auf Ostersonntag, das Osterfeuer gezündet. Ursprünglich ist es ein germanischer bzw. heidnischer Brauch. Es soll im Jahr 751 in einem Briefwechsel zwischen Papst Zacharias und dem Missionar Bonifatius erwähnt worden sein.

Das Osterfeuer gilt als ein Symbol für die Wiederauferstehung von Jesus Christus. Aus anderen Quellen weiß man, dass das Osterfeuer auch dazu genutzt wurde den Winter offiziell zu verabschieden und gleichzeitig den Frühling einzuläuten.

Zwecks Vorbereitung auf das Feuer wurde von einigen Holzheimer Bürgern kurz vor Karfreitag ein Holzstapel aus Baum und Strauchschnitt neben dem Holzheimer Sportplatz aufgeschichtet.

Bei herrlichem Sonnenschein hatten sich am Karsamstag, geg. 19:30, ca. 100 Personen am Holzheimer Sportplatz eingefunden.

Pfarrer Klaus Wallrabenstein hielt nach der Begrüßung eine kurze
Andacht, bei der am Ende von den anwesenden Besuchern das Lied „Don`t Worry Be Happy „mit gesummt“ wurde.

Danach wurde geg. 19:45 h der Holzstapel von Gerhard Ohl entzündet.

Kaltgetränke wurden von der Kirche bereitgestellt und konnten käuflich erworben werden.

Am Feuer fanden viele angeregte Gespräche statt. Unter anderem auch zwischen drei ehemaligen Konfirmanden des Konfirmandenjahrgangs 1964 aus den drei Gemeinden des Kirchspiels. Aus Flacht Wilhelm Weil, aus Niederneisen Friedhelm Schlosser und aus Holzheim Karl A. Meyer.

Damit der Holzstapel auch komplett abbrennen konnte, wurde dieser von Hermann Baum mit seinem Traktor entsprechend zusammengeschoben.

Das Fazit des Osterfeuers: Es war ein sehr gelungenes Osterfeuer.

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>