Vertreter von Vereinen und Institutionen nahmen die aus dem Projekt „evl / initiativ“ bereitgestellten Fördergelder in Empfang.Foto: Dieter Fluck

SpendeProjekt „evl / initiativ“ hilft mit 35 571 Euro

Vertreter von Vereinen und Institutionen nahmen die aus dem Projekt „evl / initiativ“ bereitgestellten Fördergelder in Empfang.Foto: Dieter Fluck

Limburg/Rhein-Lahn. Die Gesellschaft braucht Ehrenamtliche. Damit sie etwas Sinnvolles auf die Beine stellen können, benötigen sie finanzielle Unterstützung. Deshalb hatte die Limburger Energieversorgung EVL im Januar vergangenen Jahres in eigener Initiative das Projekt „evl / initiativ“ ins Leben gerufen und seitdem 32 Maßnahmen mit insgesamt 35 571 Euro gefördert.

Aber es geht nicht nur ums Geld. Nach Angaben der Geschäftsführung möchte die EVL gleichzeitig auf die bestehenden Projekte aufmerksam machen, sie anderen Menschen näherbringen und deren Interesse für das Ehrenamt wecken. Deshalb können sich alle Vereine und Institutionen, die ehrenamtlich tätig sind, unter Angabe des genauen Förderzwecks bei „evl / initiativ“ bewerben. Bevorzugt werden bei der Ausschüttung der Mittel Projekte, die im Geschäftsbereich des Energieversorgers liegen.

Jetzt hatte die EVL die Vertreter von 25 Vereinen und Initiativen in ihre Dienststelle in der Ste.-Foy-Straße eingeladen. Geschäftsführer Gert Vieweg sagte: „Wir freuen uns, dass wir erneut Projekte in den Bereichen Gesundheit, Kindergarten, Kultur, Schule und Bildung Soziales und Sport unterstützen können.“ Die Unterstützung könne vielfältig ausfallen. 8 der 25 zuletzt geförderten Projekte betreffen Sportaktivitäten, fünf die Kultur und jeweils vier soziale Aufgaben und den Bildungsbereich, drei Projekte dienen der Gesundheit. Eine Kindertagesstätte war auch dabei.

Einige Beispiele, die von den Empfängern bei der Übergabe der Mittel vorgestellt wurden: Die Kindertagesstätte Arche Noah in Staffel braucht neue Bücher, die Blauen Funker müssen für ihre Jungfunker neue Uniformen anschaffen, der TuS Dietkirchen benötigt eine Beregnungsanlage, der Ski Club Elz einen Wasseranschluss für das Loipenhaus am Knoten, der Reit- und Fahrverein Niederneisen Unterstützung bei der Amateur- und Jugendförderung, die Ortsgemeinde Holzheim benötigt Geld für Ausbildungsmaterial für das Berufsbildungszentrum in der Partnergemeinde Rambura in Ruanda, die Limburger Caritas eine Unterstützung für die Weiterbildung ihres Beratungspersonals. Gefördert wurden auch: der VfR 07 Limburg, der MGV Harmonie Ahlbach, der Diakonieverein, der Club für Wassersport, die Tilemannschule, Lindenschule Lindenholzhausen, Kindertagesstätte Elisabeth Lindenholzhausen, die Stiftung St. Vincenz, der TuS Staffel und die Jugend Limburg Nord.

Weitere Informationen im Internet auf www.evl.de

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 25. November 2013, Seite 14

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>