Politik – Nach SPD und Union stellen auch Grüne, Freie Wähler, Die Linke, FDP und AfD personelle Weichen für Landtagswahl

Von unserem Redaktionsleiter Hans Georg Egenolf

Rhein-Lahn. Ganz langsam wächst die Spannung. Am 13. März 2016 wird in Rheinland-Pfalz ein neuer Landtag gewählt. Zehn Monate davor hat der Wahlkampf schon begonnen. Die Debatten gewinnen an Reiz, aber auch an Gereiztheit, und die personellen Weichen sind zum Teil schon gestellt. SPD und CDU im Rhein-Lahn-Kreis geben den Takt vor.

Die Union hat ihre Direktkandidaten in den Wahlkreisen 7 und 8 mit Matthias Lammert und Dennis Maxeiner bereits nominiert, die SPD hat mit Roger Lewentz nachgezogen. Jörg Denninghoff ist designiert. Aber was machen die kleinen Parteien, die im März zum Zünglein an der Waage werden können? So viel steht fest: Auch Grüne, Freie Wähler, Die Linke, FDP und AfD wollen ihrem Wahlkampf in den beiden Wahlkreisen ein Gesicht geben.

Die RLZ hat nachgehakt.

Die FWG tritt als Gruppe nicht bei der Landtagswahl 2016 an, das übernimmt die Schwesterorganisation Freie Wähler Rheinland-Pfalz (FW-RLP), die unter der Führung des Landesvorsitzenden Stephan Wefelscheid (Koblenz) steht. Viele Kommunalpolitiker der FWGs sind bei den FW-RLP vertreten.

Unter ihnen auch Armin Hillingshäuser (Holzheim). Er ist Vorsitzender der Bezirksvereinigung Nord der Freien Wähler Rheinland-Pfalz und derzeit dabei, das erklärte Ziel des Landesverbandes umzusetzen, in allen Wahlkreisen Direktkandidaten ins Rennen zu schicken. Bis Ende Juni soll das geschehen sein, ist Hillingshäuser optimistisch. Er selbst möchte sich im Wahlkreis 7 (Diez-Nassau) um ein Mandat bewerben; auch für den Wahlkreis 8 (Koblenz-Lahnstein) gebe es einen Bewerber.

Die Freien Wähler werden laut Hillingshäuser mit Bezirkslisten in die Wahl im kommenden Jahr gehen. Diese sollen nach der Sommerpause aufgestellt werden.

Auch Bündnis 90/Die Grünen wollen ihren Wahlkampf über Personen führen und werden in beiden Wahlkreisen Direktkandidaten aufstellen, sagte Kreissprecher Leo Neydek. Die Grünen werden mit einer Landesliste in den Wahlkampf ziehen. Neydek selbst will sich in seinem Heimatwahlkreis (Koblenz-Lahnstein) um ein Mandat bewerben.

Für den Wahlkreis 7 ist allerdings noch kein Kandidat gefunden.

Ein wichtiger Termin auf Landesebene ist aber fix: Am 20./21. Juni wird beim Landesdelegiertentag in Bingen die Landesliste für die Landtagswahl nominiert, auf der die Reihenfolge der Kandidaten und damit ihre Chance auf ein Mandat im Mainzer Landtag festgelegt wird.

Die Liberalen im Rhein-Lahn-Kreis arbeiten weiter am Comeback ihrer Partei, die Nominierung der Direktkandidaten steht unmittelbar bevor. Bekannte Namen tauchen dabei auf von Bewerbern, die schon bei vorhergehenden Wahlgängen für ihre Farben angetreten sind.

Stimmen die FDP-Mitglieder zu, werden Martin Kaschny (Koblenz) und Herbert Pechmann (Diez) als Bewerber für ein Landtagsmandat ins Rennen gehen. Auch die FDP beschließt in diesem Jahr eine Landesliste. Termin ist der 18. Juli.

Aslan Basibüyük (AfD) will noch keine Namen nennen und die Entscheidung ganz den Mitgliederversammlungen überlassen. „Da kann ja noch einer aufstehen und sagen, dass er antreten will“, erklärte der Vorsitzende der Alternative für Deutschland im Kreis.

Fest steht seit einer Vorstandssitzung in der vergangenen Woche, dass die AfD in beiden Wahlkreisen Direktkandidaten aufstellen will. Am ersten Sonntag im Juli (6. Juli) wird es dazu in Bad Ems (11 Uhr) und im Diezer Raum (14 Uhr) Nominierungsversammlungen geben. Die Landesliste der AfD wird am 5. und 6. September aufgestellt.

Nägel mit Köpfen hat Die Linke schon gemacht. Vergangene Woche hat die Partei in zwei aufei nanderfolgen Nominierungsveranstaltungen in Lahnstein die Kandidaten für beide Wahlkreise „in einem Rutsch“ gewählt. Im Wahlkreis Diez-Nassau tritt der Kreisvorsitzende Uli Lenz an. Den angestrebten Platz auf der Landesliste erreichte der Katzenelnbogener beim Delegiertentag am Samstag in Mainz nicht. Für den Wahlkreis Koblenz-Lahnstein tritt Michael Maaß als Kandidat an.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Dienstag, 2. Juni 2015, Seite 17 (0 Views)

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>