Die frisch gekürten Kreismajestäten Karl-Heinz Eisbach und Tatjana Kuznik.

Schießsport – Ehrungen für viel Aktive bei Fest in Winden 

Die frisch gekürten Kreismajestäten Karl-Heinz Eisbach und Tatjana Kuznik.Die frisch gekürten Kreismajestäten Karl-Heinz Eisbach und Tatjana Kuznik.


Rhein-Lahn. Beim Kreisschützenfest des Schützenkreis 115 Unterlahn traten die Majestäten der Kreisvereine beim traditionellen Königsschießen an, um den Titel der Kreiskönigin oder des Kreiskönigs zu erringen. Das Fest wurde von der Schützengesellschaft Winden im Dorfgemeinschaftshaus ausgerichtet. Man konnte mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole schießen. Die erwachsenen Schützen durften aufgelegt, die Jugendlichen mussten freihändig schießen.

 

Um 16 Uhr begannen die Schützen auf dem Schießstand in Winden um die Königswürde zu wetteifern. Nach spannendem Wettkampf wurden die besten „Zehner“ ermittelt und die Ehrungen für den Abend vorbereitet. Um 19 Uhr begann der Festauftakt mit dem Anschießen der Böllerschützen Nassauer Land aus Eppenrod, Langenscheid und Netzbach. Michael Eifler, der Vorsitzende der Schützengesellschaft Winden, hieß die Schützenfreunde aus dem Gebiet des ehemaligen Unterlahnkreises im festlich geschmückten Dorfgemeinschaftshaus willkommen.

Auch der Vorsitzende des Schützenkreises 115 Ulrich Hennemann freute sich über die volle Halle. Die Windener Dream Teens unter der Leitung von Anke Lehmler brachten mit „Madagaskar“ einen rassigen Tanz auf die Bühne.

Die Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften 2014 in München, Hannover und Pforzheim Josef Rodenbusch, Werner Meyer, Klaus-Peter Riegelmeier, Stefan Größer, Steffen Paul und Edgar Bolender wurden der Schützenfamilie vom stellvertretenden Kreisvorsitzende Udo Hermes vorgestellt.

Auch in diesem Jahr gab es einen großen Ehrungsmarathon. Jürgen Bröder und Thorsten Weris überreichten den erfolgreichen Schützen der Kreismeisterschaften 2015 ihre Urkunden und Nadeln. Die Power Girls luden das Publikum auf eine getanzte Reise nach New York ein. Mit kräftigem Beat sorgten sie für Stimmung im Saal.

Schließlich wurden verdiente Schützenkameraden vom Kreisvorsitzenden für ihren Einsatz für den Schützensport ausgezeichnet.

Die Verdienstnadel in Bronze des Rheinischen Schützenbundes wurde an Benjamin Künzler (SV Heistenbach), Marc Klawikowski (SV Holzheim), Vanessa Setzer (KKSV Singhofen), Yannek Martin (SV Ergeshausen) und Etienne Gemmer (SSV Netzbach und Kreisjugendsprecher) verliehen. Silber erhielt Philipp Christmann vom SV Heistenbach.

Die Verdienste des Heistenbacher Vorsitzenden Jörg Niederacher wurden mit Gold gewürdigt. Birgit Peetz vom Sportkreis Rhein-Lahn verlieh Nadine Groh vom SV Ergeshausen für ihr breit gefächertes Engagement um den Schießsport die Bronzene Ehrennadel des Sportbundes Rheinland.

Schließlich wurden die Vereinswürdenträger zur Proklamation der Kreisschützenkönige auf die Bühne gebeten. Bei der Jugend ging der dritte Platz an den SV Ergeshausen. Luca Martin erreichte einen Teiler von 131,3. Den zweiten Platz belegte Jakob Rinker vom SV Esterau Holzappel mit einem 107,1er Teiler. Jugendkönigin wurde die erfahrene Luftgewehrschützin Tatjana Kuznik vom SV Heistenbach mit einem hervorragendem 65,1er Teiler.

Bei den Schützen belegte Walter Schupp vom SV Esterau Holzappel mit einem guten Teiler von 40,4 den dritten Platz. Der KKSV Singhofen sicherte sich mit Rüdiger Hees den zweiten Rang mit einem 30er Teiler. Neuer Kreiskönig wurde Karl-Heinz Eisbach vom SV Eppenrod mit einem Spitzenteiler von 10,8.

Rh.-Lahn-Ztg. Bad Ems vom Freitag, 5. Juni 2015, Seite 22 (0 Views)

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>