Mit großer Spannung war beim Holzheimer Weihnachtsmarkt der Auftritt des Nikolauses erwartet worden, der wirklich für jedes Kind eine Überraschung im Gepäck hatte.Foto: Anika Recktenwald

Veranstaltung – Weihnachtsmarkt erfolgreich von Sonntag auf Samstag verlegt

Mit großer Spannung war beim Holzheimer Weihnachtsmarkt der Auftritt des Nikolauses erwartet worden, der wirklich für jedes Kind eine Überraschung im Gepäck hatte.Foto: Anika Recktenwald

 

Von unserer Mitarbeiterin Anika Recktenwald

Holzheim. Das Warten auf das Christkind wurde den Holzheimern am Samstag versüßt. Allerlei Spezialitäten und Erlebnisse, passend zur Adventszeit, lockten auf den Weihnachtsmarkt der Gemeinde, der seit 20 Jahren ein fester Bestandteil des Jahresablaufs ist. Mittlerweile werden Stände und Sitzgelegenheiten auf dem Holzheimer Dorfplatz errichtet.

Dort steht auch in diesem Jahr eine Krippe aus lebensgroßen Holzfiguren, die im vergangenen Jahr ihr Debüt gegeben hatte, direkt neben einem liebevoll dekorierten Weihnachtsbaum. Für die beiden symbolträchtigen Dekorationen hatten sich Gerhard Ohl und Thorsten Vogt eingesetzt.

Zahlreiche Holzheimer und Besucher von außerhalb pilgerten am Samstagnachmittag zum Weihnachtsmarkt. Dieser ist aus praktischen Gründen von Sonntag auf Samstag verlegt worden. „So haben wir Zeit und Helfer, die sich am Abbau beteiligen“, erklärte Ortsbürgermeister Werner Dittmar. Ein weiterer Pluspunkt: die Besucher müssen am nächsten Tag nicht früh aufstehen und zur Arbeit gehen, was schließlich auch die Standbetreiber freut.

Zahlreiche Ortsvereine hatten sich am Gelingen des Marktes beteiligt. Die „flinken Füße“ sorgten für herzhafte Stärkungen in Form von Bratwurst sowie Hochprozentigeres wie Feuerzangenbowle, Schnaps oder Jagertee. Aus eigenen Erzeugnissen bot der Obst- und Gartenbauverein Liköre, heißen Apfel- und Glühwein an. Auch die Holzheimer Bücherei beteiligte sich am Weihnachtsmarkt. Der Stammtisch „harter Kern“ bot alles was das Männerherz erfreut: von Hochprozentigem bis hin zu gegrillten Rippchen und anderen Leckereien. Da konnte Mann schwelgen. Süßer ging es bei der Damenhandballmannschaft zu, die mit Cakepops und Waffeln für Abwechslung sorgten.

Gleich mehrere Suppen und Eintöpfe hielt der Chor Cantiamo bereit. Dieser trat auch mit den Schützlingen der Kindertagesstätte „Unterm Sternenzelt“ auf und entzückte damit die Zuhörer. Mit dem Erscheinen des Nikolauses wurden die Kinder dann belohnt. Dieser hatte Überraschungen für etwa 100 Kinder im Gepäck. Die waren dann auch in Windeseile verteilt.

Ein Karussell erfreute erstmals die kleinsten Besucher des Marktes. Es durfte kostenlos genutzt werden und wurde von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Auch ein Süßigkeitenstand war zum ersten Mal mit von der Partie. Denja Gilberg gab eine Kostprobe ihres Gesangstalentes. Lisa Marie Pfeil trug neben einem Ständchen auch einige unterhaltsame Stücke auf der Flöte vor.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Dienstag, 10. Dezember 2013, Seite 19

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>