Inliner-Fahrer, Radler und alles, was sich ohne Motor bewegt, wird am Sonntag auf der B 54 unterwegs sein. Mit „Fahr zur Aar“ legten die hessischen und rheinland-pfälzischen Kommunen im Aartal 2001 den Grundstein für die Kooperation im Tourismus. Foto: Uli Pohl

Freizeit – Bundesstraße 54 wird am Sonntag zwischen Diez und Taunusstein-Bleidenstadt zur Festmeile

Von unserem Redakteur Uli Pohl
Inliner-Fahrer, Radler und alles, was sich ohne Motor bewegt, wird am Sonntag auf der B 54 unterwegs sein. Mit „Fahr zur Aar“ legten die hessischen und rheinland-pfälzischen Kommunen im Aartal 2001 den Grundstein für die Kooperation im Tourismus. Foto: Uli Pohl
Inliner-Fahrer, Radler und alles, was sich ohne Motor bewegt, wird am Sonntag auf der B 54 unterwegs sein.
Mit „Fahr zur Aar“ legten die hessischen und rheinland-pfälzischen Kommunen im Aartal 2001 den Grundstein für die Kooperation im Tourismus.
Foto: Uli Pohl


Aartal. „Fahr zur Aar“ geht in die 14. Runde. Ein mittlerweile eingespieltes Team sorgt am Sonntag, 1. Juni, für einen reibungslosen Ablauf. Angefangen bei den Feuerwehren, die die Strecke gegen motorisierte Fremdeindringlinge abschirmen, dem DRK, das für Erste Hilfe sorgt, der Polizei, die den Ablauf überwacht, oder den vielen Vereinen, Gruppen und anderen Institutionen, die den rollenden Gästen im Aartal ein abwechslungsreiches Programm bieten.

Erstmals mussten die Veranstalter aus den hessischen und rheinland-pfälzischen Städten und Gemeinden im Aartal auf den ersten Sonntag im Juni ausweichen. Traditionell findet der autofreie Tag am letzten Mai-Wochenende jedes Jahres statt, doch die Kommunalwahl und die notwendige Erreichbarkeit der Wahllokale machten ein Verlegen um eine Woche notwendig.

Das Datum ist anders, der Ablauf und die Organisation entlang der 39 Kilometer langen Strecke zwischen Diez und Taunusstein-Bleidenstadt bleibt. Von 10 bis 18 Uhr gibt es sowohl im hessischen als auch im rheinland-pfälzischen Teil jede Menge zu entdecken, zu hören, zu essen und zu trinken.

Am Einstieg in Diez sorgt der Schützenverein Diez-Freiendiez für Kinderbelustigung.

Wenige Kilometer weiter gibt es in Holzheim etwas abseits der B 54 an der Alten Mühle Rundfahrten mit dem Aartal Express, Damwildfütterungen für Kinder und Radelspaß mit Velocars.

In Flacht laden die Ortsvereine zum Dorffest auf den Dorfplatz ein. Ab 10 Uhr gibt es dort einen Frühschoppen im Biergarten, ab 11.30 Uhr spielen die Flach(t)-landtiroler musikalisch auf. Für Essen und Trinken ist reichlich gesorgt. Um 11 Uhr lädt die Kirchengemeinde zum Gottesdienst im Grünen an der Kirche ein.

Auch in Niederneisen gibt es Live-Musik an der Einfahrt in die Lohrheimer Straße und an der Kreuzung der B 54 Oberneisen/Lohrheim, eine Ausstellung rund um die Bienenzucht vom Imkerverein Untere Aar.

In Hahnstätten am alten Bahnhof öffnet die Heimatsammlung von 14.30 bis 17 Uhr ihre Türen. Der Programmtag beginnt dort um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst.

Entlang der Aarstraße warten eine Zielscheiben-Tombola, Livemusik an der Metzgerei Bremser und einen Probierstand mit Fachinger Wasser. Die rollende Waldschule ist an der Bushaltestelle an der Einfahrt in die Rheinstraße aufgebaut. Musikalische Einlagen liefert die Jagdhornbläsergruppe. Direkt gegenüber gibt es Spiel- und Kreativangebote des Kreml-Waldkindergartens.

Die Veranstalter weisen noch einmal darauf hin, dass es auf der B 54 keine Ausnahmegenehmigungen für motorisierte Fahrzeuge gibt. Die Straße gehört an diesem Tag allein den rollenden Gästen, aber natürlich auch den Einheimischen, die den autofreien Tag zu einem Spaziergang auf der Strecke nutzen.

Aufgrund der zu erwartenden Teilnehmerzahl ist ein Befahren oder Überqueren der Straße nicht möglich. Fahrzeuge, die während der Veranstaltung benötigt werden, sollten so abgestellt werden, dass sie über nicht gesperrte Trassen bewegt werden. Stillgelegt ist an diesem Tag auch der Busverkehr zwischen Limburg und Rückershausen. Die Straße wird ab 9.30 Uhr gesperrt und ab 18 Uhr, nach einer Kontrollfahrt, freigegeben.

Die Höhepunkte auf hessischer Seite

Auch jenseits der Landesgrenze wird das anspruchsvolle Programm fortgesetzt. Höhepunkte sind in Aarbergen-Kettenbach die Mitmach-Stationen für Jung und Alt, in Aarbergen-Michelbach Live-Musik der Huiberg Drops, an Zimmermanns Mühle ein Info- und Aktionsstand der freien Schule und Führungen an der Burg Hohenstein.

In Adolfseck gibt es ein Programm zum Limes sowie in Bad Schwalbach Informations- und Verkaufsstände am Festplatz an der Aar. Die offizielle Eröffnung ist um 10 Uhr an der Abfahrt der B 54 nach Born.

Die Federführung liegt in diesem Jahr in den Händen der Gemeinde Hohenstein.

Erste-Hilfe-Stationen sind in Diez an der Einfahrt B 54/L 318, Holzheim am Ortseingang, an der Kreuzung nach Oberneisen und Lohrheim, Hahnstätten an der Aarstraße, Aarbergen an der ACO-Pforte-Süd, an der Abfahrt nach Heidenrod-Laufenselden und in Taunusstein-Bleidenstadt.

Mehr Infos gibt es unter www.fahr-zur-aar.de

Westerwälder Zeitung vom Samstag, 31. Mai 2014, Seite 22

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>