Die Harfenistin Sinija Richter aus Diez spielt beim Benefizkonzert.

Benefizkonzert – Ruandahilfe organisiert vielseitiges musikalisches Erlebnis in der Flachter Kirche

Holzheim/Flacht. Die Ruandahilfe der Ortsgemeinde Holzheim veranstaltet am Samstag, 29. November, um 18 Uhr in der evangelischen Kirche in Flacht ihr traditionelles Benefizkonzert für Ruanda. Die Besucher erleben ein hochkarätiges, abwechslungsreiches Konzert mit vielen jungen Musikern und Sängern am Vorabend des ersten Advent, zu dem bereits zahlreiche Ehrengäste ihr Kommen zugesagt haben.

Mitwirkende sind der bei vielen Wettbewerben erfolgreiche Chor Laudate aus Oberneisen, das Jugendblasorchester aus Daubach bei Montabaur, ein Chor der Realschule plus Hahnstätten, die Kreismusikschule Rhein-Lahn mit Elvira Ivanchov, Lukas Missigbrodt, Lisa Vogt, Samuel Vogt, Valeria Feldmann, Veronika Bindewald und Verome Stephan, Solistin Rebecca Laux aus Limburg, die Holzheimer Schoppensänger und die junge erfolgreiche Harfenistin Sinija Richter aus Diez.


Die Harfenistin Sinija Richter aus Diez spielt beim Benefizkonzert.
Die Harfenistin Sinija Richter aus Diez spielt beim Benefizkonzert.


Sinija Richter war Preisträgerin beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ im Juni in Wolfenbüttel. Gerade erst war sie von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Bundespreisträgerin zu einem Empfang in die Staatskanzlei nach Mainz eingeladen. Es war ein Dankeschön für die „kulturellen Werbeträger“ des Landes Rheinland-Pfalz im Jahr 2014.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Die Ruandahilfe bittet jedoch um Spenden für die Renovierung der Primarschule Nyiragikokora in der ruandischen Partnergemeinde Rambura, betont der Holzheimer Ruandabeauftragte Helmut Weimar.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 24. November 2014, Seite 11

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>