Protest – Verein Ja zur Aar bekräftigt seine Kritik

Niederneisen/Flacht/Holzheim. Zum zweiten Mal lädt der Verein Ja zur Aar zur Protestwanderung gegen die geplante Ortsumgehung Niederneisen/Flacht/Holzheim ein: Am Sonntag, 24. November, soll ein weiterer Marsch auf die Probleme im Zusammenhang mit der Planung aufmerksam machen.

 

Die Planungen für die Ortsumgehung gehen trotz klammer Kassen unvermindert weiter, kritisiert die Initiative. Der Verein Ja zur Aar mahnt an, dass eine Entlastung der Bürger an der Hauptstraße nicht zulasten der anderen Bürger im Tal geschehen dürfe. Die geplanten Varianten führen wegen der Enge des Aartals dicht an der bestehenden Wohnbebauung vorbei und dürften besonders bei den auf der Anhöhe verlaufenden Varianten zu einer hohen Lärmbelastung in den Dörfern führen.

Die bestehende Ortsdurchfahrt werde auch nach dem Bau einer Umgehung weiter stark genutzt werden, vermuten die Umgehungsgegner. Sie befürchten vor allem weiterhin hohes örtliches und regionales Verkehrsaufkommen, sodass mit der Umgehung sogar zwei Lärmquellen im Tal vorhanden wären.

Zudem verschandele die Ortsumgehung die Natur und das Landschaftsbild im touristisch genutztem Aartal, nennen die Vereinsmitglieder einen weiteren wesentlichen Kritikpunkt. Bereits vor knapp sechs Wochen hatte Ja zur Aar zu einer Protestwanderung aufgerufen (die RLZ berichtete). Damals hatten rund 50 Bürger – die meisten aus den von den Umgehungsplänen betroffenen Orten Niederneisen, Holzheim und Flacht stammend – an dem Marsch teilgenommen. Eine Schautafel war bei dieser Gelegenheit am Aartal-Radweg aufgestellt worden, um die Passanten über verschiedene Umgehungsvarianten zu informieren. Die Initiative Ja zur Aar lehnt sämtliche Varianten ab: Vereinssprecher Carsten Jansing erklärt, dass alle betrachteten Trassenführungen massive Nachteile für Natur und Landschaft und Lärmbelastung für die Aartalbewohner mit sich brächten.

Die Protestwanderer treffen sich an diesem Sonntag um 14 Uhr in Niederneisen am Bahnübergang. Ziel der Wanderung wird eine Lärm- und Trassensimulation im Lohrbachtal sein.

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Donnerstag, 21. November 2013, Seite 16

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>