Aus dem Ergebnis der Voruntersuchung ergibt sich nach Angaben von Hessen Mobil fachlich und sachlich die Möglichkeit, die Abschnitte Südumgehung Limburg–Diez und Ortsumgehung Holzheim unabhängig voneinander zu bearbeiten, da der Verknüpfungspunkt eindeutig sei.

Daher schlägt die hessische Behörde gemeinsam mit dem Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz dem Verkehrsminister vor, die Projektteile getrennt weiter zu bearbeiten, ebenso die Ortsumgehung Flacht–Niederneisen, und bittet das Ministerium um Zustimmung.

Westerwälder Zeitung vom Freitag, 20. Dezember 2013, Seite 20

There are no comments yet.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>